Werner Gitt

Information – Der Schlüssel zum Leben

Naturgesetze und die Herkunft des Lebens / Schlussfolgerungen, die die Existenz Gottes beweisen und Materialismus und Evolution widerlegen

Artikel-Nr.: 256347
ISBN: 9783866993471
Seiten: 512
Produktinformationen "Information – Der Schlüssel zum Leben"

Gegen die Lehraussagen von Atheismus, Materialismus, Evolution und Urknall sind schon viele plausible Einwände erhoben worden. Dieses Buch geht einen neuen Weg, indem die vier Pfeiler einer atheistischen Weltanschauung mithilfe von Naturgesetzen widerlegt werden.

Niemand hat je beobachtet, dass Wasser bergauf fließt. Warum gibt es davon keine Ausnahme? Nun, es gibt ein Naturgesetz, das diesen Vorgang generell verbietet. Naturgesetze haben die stärkste wissenschaftliche Aussagekraft. Wenn es also gelingt, Naturgesetze zu finden, die den anfangs genannten Ideen widersprechen, dann haben wir diese mit der gleichen Wirksamkeit zu Fall gebracht, wie Naturgesetze ein Perpetuum mobile – also eine Maschine, die ständig ohne Energiezufuhr läuft – für unmöglich erklären. Genau das ist das Anliegen dieses Buches.

Die Merkmale in allen Lebewesen sind informationsbasiert, und die Lebensabläufe sind informationsgesteuert. Wollen wir etwas aussagen über die Herkunft des Lebens oder das Wesen des Lebendigen, dann müssen wir zuerst klären, was Information ist. Bedeutsam ist dabei, wie sie entsteht und welche Gesetzmäßigkeiten für sie gelten. Abweichend von der weithin üblichen materialistischen Betrachtungsweise dieser Welt unterscheidet der Autor zwischen materiellen und nicht-materiellen Größen.

Erstmals wird nachgewiesen, dass Information eine nicht-materielle Größe ist, die nicht von einer materiellen Quelle stammen kann. Im Zentrum der hier ausführlich dargelegten »Theorie der Universellen Information« stehen einige »Naturgesetze der Universellen Information«. Ihre konsequente Anwendung führt zu weitreichenden Schlussfolgerungen, insbesondere zum Nachweis der Existenz eines allwissenden, allmächtigen, allumfassenden und ewigen Gottes (Gottesbeweis!), der der Ursprung allen Lebens ist.

Weiterhin ist das Buch eine Absage

- an die rein materialistische Denkweise in den Naturwissenschaften,

- an alle gängigen Evolutionsvorstellungen,

- an das materialistische Menschenbild,

- an die Urknall-Hypothese,

- an den Atheismus.

Autor: Werner Gitt
ISBN: 9783866993471
Seiten: 512
Gewicht: 640 g
Buchart: Paperback
Medium: Print
Produktart: Buch
Autor "Werner Gitt"
Prof. Dr.-Ing. Werner Gitt, 1937 in Raineck/Ostpr. geboren. Von 1963 bis 1968 absolvierte er ein Ingenieurstudium an der Technischen Hochschule Hannover, das er als Dipl.-Ing. abschloss. Von 1968 bis 1971 war er Assistent am Institut für Regelungstechnik an der Technischen Hochschule Aachen. Nach zweijähriger Forschungsarbeit promovierte er zum Dr.-Ing. Von 1971 bis 2002 leitete er den Fachbereich Informationstechnologie bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. 1978 wurde er zum Direktor und Professor bei der PTB ernannt. Er hat sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen aus den Bereichen Informatik, numerische Mathematik und Regelungstechnik beschäftigt und die Ergebnisse in zahlreichen wissenschaftlichen Originalarbeiten publiziert. Seit 1966 ist er mit seiner Frau Marion verheiratet. Im September 1967 wurde Carsten und im April 1969 Rona geboren.

1 Bewertung

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


01.03.2019 10:11 | Elvine

Wow

Wow! Es bringt mich ins Staunen über meinen Gott und macht so deutlich, dass es nicht von Naivität und Leichtgläubigkeit spricht an einen Schöpfer zu glauben, sondern dass sogar Logik und Forschung die Existenz Gottes belegen.
Die Schöpfung mit ihren Naturgesetzen und Funktionsweise spricht tatsächlich so detailliert von ihrem Ursprung und ihrem Schöpfer!
Beim Lesen bin ich oft ins Staunen über Gottes unglaubliche Präzision und Genialität gekommen!
Ein wirklich gutes Buch auch für Kritiker der Kreationisten.

Die Argumentation ist schlüssig und mit vielen genauen Beschreibungen und Vergleichen - dadurch ist es auch für Fachfremde leicht zu folgen. Hintergrundwissen erleichtert das Lesen aber dennoch sehr. Die Sprache ist wirklich einfach gehalten!