Heiligung – Zerrbild und Wirklichkeit

Produktinformationen "Heiligung – Zerrbild und Wirklichkeit"

Ist die Erlösung außer von der Bekehrung auch von Taten abhängig, die der Christ selbst vollbringen muss? Gibt es als christliche Zusatzerfahrung einen »zweiten Segen« und völlige Befreiung von Sünde?

Immer häufiger wenden sich Christen auf der Suche nach neuen, aufregenden Erfahrungen und Gefühlen vielversprechenden Heiligungslehren zu. Im Spannungsfeld des Anspruches praktischer Vollkommenheit und der biblischen Realität der zwei Naturen stehen sie in der Gefahr, moralisch, emotional und geistlich zu straucheln.

H. A. Ironside beantwortet die brennende Problematik der Heiligungsbewegung mit eigenen Erfahrungen im Licht biblisch orientierter Lehre.

Buchart: Hardcover
Medium: Print
Produktart: Buch
Autor "Henry Allen Ironside"
Mit Ironside (1876-1951) wird uns ein Mann vorgestellt, der als Straßenevangelist immer die Hand am Puls der Zeit hatte, liebevoll, schlagfertig und weise im Umgang mit Nichtchristen war und zudem Humor besaß. Bereits mit 16 Jahren stand er begeistert im Dienst der Heilsarmee, später schloss er sich den »Brüdern« an, und 1930 folgte er dem Ruf als Pastor an die Moody Church. Der Leser bekommt durch zahlreiche Anekdoten und Beispiele einen Eindruck davon, welche gesegneten Erfahrungen damit verbunden sind, wenn man als Diener Gottes auch in finanziellen Dingen Gott vertraut, und welche wunderbaren Führungen man in der bewussten Abhängigkeit von Gott erleben kann.

3 Bewertungen

3.33 von 5 Sternen


0%

33%

67%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


20. Juli 2019 18:53

Ein sehr interessantes Buch über das Thema Heiligung

Ein sehr interessantes Buch über das Thema Heiligung. Im ersten Teil des Buches berichtet Ironside über seine Erfahrungen in der Heilsarmee. Dort gab es in der ersten Hälfte des 20 Jahrhundert sehr viele Anhänger der Heiligungsbewegung. Dort wurde viel über den 2 Segen gesprochen und über ein Sündloses Leben danach. Das Streben nach diesem Segen und dem komplett Sündlosen Leben ,aus eigener Kraft, hat viele Christen verrückt gemacht und auch Ironside drohte auszubrennen. Im 2. Teil des Buches widerlegt er Punkt für Punkt die Lehre der Heiligungsbewegung. Der 2. Teil ist sehr unstrukturiert und es viel mir sehr schwer dem Gedanken des Autors zu folgen. Den 1. Teil fand ich sehr spanend, da der Autor sehr deutlich seinen inneren Kampf wiedergibt. Ich empfehle dieses Buch eher geübten Lesern. Das Thema ist zurzeit ja auch nicht so aktuell, das kann sich ja aber schnell wieder ändern. Ich kann trotzdem empfehlen dieses Buch zu lesen, auch wenn das Problem nicht Aktuell ist, da heutzutage nicht viel über Heiligung gesprochen wird. Es wird immer nur von der Stellung vor Gott gesprochen. Oft entsteht der Eindruck dass das Leben nach der „Bekehrung „ egal ist. Es wird Zeit wieder mehr über das Thema Heiligung nachzudenken, zu reden und auch darin zu leben.

6. April 2019 10:01

An sich ein echt gutes Buch mit einem guten Thema

An sich ein echt gutes Buch mit einem guten Thema. Der Autor schreibt sehr authentisch und ehrlich über seine eigenen Erfahrungen und wie er die Wahrheit über die von Gott gewollte Heiligung herausgefunden hat. Allerdings ist das Buch vom Schreibstil her nicht für jeden was. Ironside schreibt ziemlich komplex und oft hatte ich beim Lesen das Gefühl nicht mehr weiterlesen zu können, sondern erstmal das Gelesene verdauen zu müssen. Für Personen, die sich für das Thema sehr interessieren und auch keine Schwierigkeiten mit schweren Texten haben, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert.

4. Juni 2019 10:20

Das Buch ist in 2 Abschnitte strukturiert

Das Buch ist in 2 Abschnitte strukturiert. Zuerst berichtet Ironside von seinem Leben und seiner Erfahrung mit dem Thema Heiligung und der Irrlehre in der er früher lebte. In dem längeren zweiten Abschnitt kommt dann die Lehre über Heiligung. Dabei ist es nützlich zu wissen, dass es hierbei hauptsächlich um die Entkräftung einer Irrlehre geht, die Heiligung als ein großes Ereignis nach der Bekehrung darstellt, wonach man gar kein inneres Verlangen hat überhaupt zu sündigen. Das Buch hat wirklich sehr gute Gedanken und erklärt wirklich jede Facette des Themas. Allerdings ist es doch sehr komplex geschrieben und ich konnte nicht bei jedem Kapitel sehr gut folgen, weil ich nicht das Gefühl hatte als gäbe es einen roten Faden, einen Gedankengang dem Ironside folgt. Das Buch hat mir auf jeden Fall geholfen im Verständnis zum Thema Heiligung. Beim Lesen sollte man sich Zeit nehmen viel darüber nachzudenken und den einzelnen Gedanken intensiv zu folgen, dann ist es sehr empfehlenswert.

14. Januar 2020 16:56

Einiges von Ironside

Einiges von Ironside Wenn man Henry Allen Ironside kurz vorstellen sollte, könnte das etwa so klingen: Er „ist ein international beliebter Lehrer und Prediger des Wortes Gottes. Er ist Autor von mehr als 60 Büchern sowie zahlreichen Schriften und Artikeln über biblische Themen. Seine Schriften enthalten Vorträge und Auslegungen über das ganze Neue Testament, alle prophetischen Bücher des Alten Testaments und viele spezielle biblische Themen und Gegenstände. Unzählige Leser bezeugen, dass sie durch den hilfreichen Dienst von Dr. Ironside den eigentlichen Sinn von Schriftstellen erfasst haben und dass seine einfachen und klaren Auslegungen auch von komplexen Abschnitten die Bibel leichter verständlich gemacht haben. Er schrieb so einfach und direkt, wie er auch gesprochen hat. Niemand, der ihn in einer Predigt gehört hat, wird vergessen, wie lebendig er den Bibeltext dargestellt hat und wie einprägsam seine Worte für das Gedächtnis und das Herz waren. Während 18 Jahren seines 50-jährigen Dienstes war Ironside Pastor der berühmten Moody Memorial Church in Chicago. Im Oktober 1948 wurde er pensioniert, um sich seinem schriftlichen und mündlichen Dienst weiter widmen zu können. Am 15. Januar 1951 ging er heim“ – so auf www.bibelkommentare.de zu lesen. Oder: „Mit Ironside (1876–1951) wird uns ein Mann vorgestellt, der als Straßene-vangelist immer die Hand am Puls der Zeit hatte, liebevoll, schlagfertig und weise im Umgang mit Nichtchristen war und zudem Humor besaß. Bereits mit 16 Jahren stand er begeistert im Dienst der Heilsarmee, später schloss er sich den ‚Brüdern‘ an, und 1930 folgte er dem Ruf als Pastor an die Moody Church ... [Wenn man sich mit seinem Leben beschäftigt, bekommt man] einen Eindruck davon, welche gesegneten Erfahrungen damit verbunden sind, wenn man als Diener Gottes auch in finanziellen Dingen Gott vertraut, und welche wunderbaren Führungen man in der bewussten Abhängigkeit von Gott erleben kann“ (www.clv.de). Dies sollten genügend Gründe sein, um sich einmal intensiver mit Ironside und seinen Schriften zu beschäftigen. Um einen Eindruck von seinem Leben zu bekommen, eignet sich die Biographie "Henry Allan [sic] Ironside. Ein Leben lang unterwegs für Christus". Sie basiert vorwiegend auf 7000 Tagebuchseiten und Hunderten von Briefen, ist nüchtern und realitätsnah geschrieben und gibt sowohl Glaubenserfahrungen als auch Niederlagen und Entgleisungen Ironsides wider. Sie ist in fünf Hauptteile untergliedert, und zwar 1. Kindheit; 2. In der Heilsarmee; 3. Bei den „Brüdern“; 4. An der Moody Memorial Church und 5. Alt und der Tage satt. Man erfährt, dass Ironside im Alter von 16 Jahren Prediger bei der Heilsarmee wurde und sich mit 20 einer Offenen Brüdergemeinde in San Francisco anschloss. Bereits damals erlebte er die Licht- und Schattenseiten der Brüderbewegung, indem er einerseits nach monatelangen inneren Kämpfen wegen der Heiligungsbewegung durch die Bibelkenntnis der „Brüder“ entscheidende Hilfe erfuhr, andererseits jedoch in drei Jahren zwei Gemeindespaltungen miterlebte. Später kam er in Gemeinschaft mit einer Geschlossenen Brüdergemeinde der sogenannten Grant-Gruppe, der er drei Jahrzehnte angehörte, bis er dann Pastor an der Moody-Church wurde. "Die Brüderbewegung – ein historischer Abriss" ist über 75 Jahre nach der amerikanischen Originalausgabe (1942) in deutscher Übersetzung erschienen. Den neuesten Forschungsstand wird man daher nicht erwarten dürfen; darauf kommt es hier aber nicht an. Der Schwerpunkt liegt auf den ersten hundert Jahren der Brüderbewe-gung im englischen Sprachraum. Es wird vorwiegend die Entwicklung der lehrmäßigen Auseinandersetzungen und die sich daraus ergebenden Folgen für den Status der Gemeinden dargelegt. Besonders sticht hervor, dass der Autor sowohl den Segen, der aus der Brüderbewegung entstanden ist, mit Hochachtung und Liebe schildert, als auch Fehlent-wicklungen (aus seiner Sicht) klar benennt. Dabei spart er auch eigene Irrwege nicht aus. Man kann daher sehr viele segensreiche, hilfreiche Gedanken daraus entnehmen. Wer sich in den aktuellen Entwicklungen und Trennungen der Brüderbewegung in den letzten Jahrzehnten auskennt, wird nahezu alle schiefen, dummen und bornierten Argumentationsmuster, Anmaßungen, Facetten an Selbstherrlichkeit, Spaltungswut, Blindheit für eigenes Handeln und anderes schon in der frühen Brüderbewegung ähnlich finden. So kann man entsprechende Entwicklungen und Reaktionen heute besser verstehen, besser damit umgehen, schriftgemäße Lehren daraus ziehen und sich anmaßenden, falschen Forderungen aktiv entgegenstellen. Die kenntnisreiche Darstellung zeichnet sich durch einen gut lesbaren Stil, aber auch durch Ehrlichkeit, Nüchternheit und Fairness aus. Es werden viele Originaldokumente zitiert, die zum Teil auch polemische Ausfälle enthalten, was aber nicht nachteilig ist, da so ein authentischer Eindruck entsteht. Auch die in der deutschen Ausgabe hinzugefügten über 500 Fußnoten mit historischen, biografischen, bibliografischen und sonstigen Hintergrundinformationen sind sehr hilfreich. Im Anhang sind auf ca. 50 Seiten noch fünf interessante Dokumente abgedruckt. In "Heiligung: Zerrbild und Wirklichkeit" werden zentrale Erfahrungen verarbeitet und dann in einen theoretischen Rahmen gestellt, die Ironside als junger Mann in der Heilsarmee machte. Diese vertrat damals eine extreme Heiligungslehre, wonach man nach der Vergebung der Sünden (Rechtfertigung) noch eine zweite Erfahrung (Heiligung) erleben müsse, um von der alten Natur befreit zu werden. Ironside reflektiert den Stellenwert der Taten, die ein Christ tut, und auch die Frage der völligen Befreiung von der Sünde. Die Ausführungen helfen, im Spannungsfeld des Anspruchs praktischer Vollkommenheit und der biblischen Realität der zwei Naturen nicht der Gefahr zu erliegen, moralisch, emotional und geistlich zu straucheln. Es handelt sich also um drei lesenswerte (preisgünstige!) Bücher, die alle dazu beitragen, die Praxis des Christenlebens mit der Hilfe des Herrn besser und auch kenntnisreicher bewältigen zu können. Auf www.soundwords.de findet man etliche Texte von Ironside ins Deutsche über-setzt. Jochen Klein / mehr Rezensionen auf www.jochenklein.de

Kunden kauften auch

Die Heiligkeit Gottes
Die Heiligkeit gehört zu den vernachlässigten Wesenszügen Gottes. Heute wird viel von seiner Liebe gesprochen, aber seine Heiligkeit findet nur selten unsere Aufmerksamkeit.In diesem Werk wird gezeigt, warum Menschen zu dem heiligen Gott hingezogen werden und dabei gleichzeitig bis ins Innerste vor ihm erschrecken. Der Autor untersucht darin auf dem Hintergrund der Heiligkeit Gottes biblische Zusammenhänge und verschiedene geschichtliche Ereignisse, die den Leser zu einem unvoreingenommenen, biblisch ausgewogenen Verständnis von Gerechtigkeit, Sünde und Gnade führen sollen. Sie zeigen außerdem, welche Auswirkungen daraus für das tägliche Glaubensleben erwachsen.Dr. R. C. Sproul war Theologe, Prediger, Autor und als Bibellehrer u. a. Professor für Systematische Theologie und Apologetik am Reformierten Theologischen Seminar in Orlando, Florida. Im Dezember 2017 rief der Herr ihn in seine Herrlichkeit.
7,90 €*
lieferbar
256371
Hast du mich lieb?
Diese packenden Botschaften über Texte aus dem Neuen Testament zielen seelsorgerlich auf die Herzen und Gewissen der Christen. Der begnadete Erweckungsprediger ringt darum, die Gläubigen zur »ersten Liebe« in einem Leben der Hingabe an den Herrn zurückzuführen. Die Themen sind: »Hast du mich lieb?«,»Was er euch sagt, das tut«, »Die Wasserkrüge zu Kana«, »Dankbarkeit«, »Christi Vertreter«,»Das verlorene Geldstück«, »Das verlorene Schaf«, »Die Annahme des Sünders«, »Jesus wusste, was er tun wollte«, »Der Verrat«, »Die Wiederherstellung des Petrus«, »Arbeite für Jesus«, »Joseph von Arimathia«, »Der Tod des Stephanus«, »Eine geschäftsmäßige Berechnung«.
12,90 €*
lieferbar
255301
In der Welt, nicht von der Welt
Der Christ lebt im Spannungsfeld zwischen Absonderung und Missionsbefehl, zwischen einer unbiblischen Weltoffenheit und einer biblischen Wachsamkeit. Eine ausgewogene Auslegung des bekannten Autors zu einem Thema, bei dem die meisten Christen leider zu Extremen neigen. Es werden Herrschaftsbereiche Gottes und des Teufels einander gegenübergestellt. Dabei geht der Autor auf die moralischen Eigenschaften und die Handlungsweisen beider Reiche ein und zeigt den Bezug zur Ewigkeit auf. Es wird deutlich, dass man als Christ zwar in der Welt lebt, aber seinen Ursprung nicht in ihr hat.
2,50 €*
lieferbar
255762
Die herzliche Barmherzigkeit
Weihnachten – die Zeit romantisch-gefühlvoller Erwartungen an gemütliches Kerzenlicht, rührselige Weihnachtslieder, Zusammensein mit Freunden und Familie, schöne Geschenke und gutes Essen? Mit vagen Erinnerungen, dass da etwas war mit lobenden Engeln und mit einem Kind in der Krippe?C. H. Spurgeon – als Fürst unter den Predigern bekannt – zeigt mit großer Leidenschaft, was es wirklich mit diesem Kind in der Krippe auf sich hat. Und er macht deutlich, dass Krippe und Kreuz untrennbar miteinander verbunden sind – und dass darin die wichtigste Botschaft liegt, welche die Welt jemals erreicht hat:· Gott wurde Mensch – damit Menschen zu Gott kommen können.· Der Reiche wurde arm – damit Arme reich werden.· Ein Unschuldiger stirbt – und Schuldige gehen frei aus …»Ich verkündige euch große Freude!«, hatte der Engel den Hirten in jener denkwürdigen Nacht gesagt. Das ist auch das Anliegen Spurgeons mit diesen Betrachtungen über Krippe und Kreuz: ein neues Staunen über das Wunder der Menschwerdung Gottes und ein Entdecken des Kommens und Wiederkommens Jesu als Quelle großer und bleibender Freude.
4,90 €*
nur kostenloser Download
256324
Die Gnade Gottes
»Wenn einem Menschen wirklich bewusst wird, was die Gnade Gottes für ihn getan hat, dann wird diese Erkenntnis sein ganzes Leben verändern. Er wird nicht mehr der gleiche sein.Wer die Gnade Gottes erfahren hat, fällt unwillkürlich auf seine Knie und erkennt anbetend an, dass alle Ehre Gott gehört. Als unausweichliche Folgerung erkennt der Gläubige die einzig richtige Konsequenz: sich diesem Herrn mit Geist, Seele und Leib zu weihen. Wer die Gnade Gottes erfahren hat, dem kann kein Opfer mehr zu groß erscheinen.«In diesem Buch versucht W. MacDonald die Dimensionen der Gnade Gottes in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft deutlich zu machen.
2,50 €*
lieferbar
256419
Behüte dein Herz
Es gab eine Zeit, in der sexuelle Reinheit das anerkannte Ziel vieler Menschen war. Aber mittlerweile haben etliche es aufgegeben, sexuell rein bleiben zu wollen. Andere haben es nie versucht.Randy Alcorn zeigt in diesem Buch auf, warum es in unserer sexualisierten Umwelt immer schwieriger wird, rein zu leben. Er zeigt aber auch, wie es trotz aller Versuchungen gelingen kann. Unreinheit wird uns immer zerstören – Reinheit dagegen schützen und bewahren. Unreinheit bedeutet letzten Endes schmerzlichen Verlust – Reinheit dagegen auf lange Sicht Segen und Gewinn.Ein hilfreiches, herausforderndes Hörbuch für alle – für Junge und Alte, Singles und Paare, Frauen und Männer.
2,90 €*
lieferbar
256153