Georg Walter

Gott zum Anfassen?

»Die Hütte« und die »Neue Spiritualität«

Menge Stückpreis
Bis 9
2,90 €*
Ab 10
2,20 €*

Nicht mehr verfügbar

Artikel-Nr.: 256225
ISBN: 978-3-86699-225-2
Seiten: 128

Weitere Artikel von Georg Walter ansehen

Niemals dürfen wir die Wahrheit opfern. Die ewigen Wahrheiten der Bibel müssen unbedingt mehr zählen als der Konsens der menschlichen Meinungen. Wenn absolute Werte dem Relativismus weichen, wenn Gehorsam gegenüber Gottes Geboten vor dem modernen Pragmatismus kapituliert, wenn biblische Lehre einem interreligiösen Dialog Platz macht und Einheit sowie Toleranz um jeden Preis angestrebt werden, entgleitet uns das Wesentliche des Evangeliums. Georg Walter hat sich intensiv mit der Geschichte des Evangelikalismus auseinandergesetzt und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die pfingstlich-charismatische Bewegung sowie neuere evangelikale Strömungen. Er bietet eine äußerst aktuelle und gut dokumentierte Bestandsaufnahme und eine wichtige Informationsquelle für alle, die sich mit zeitgeschichtlichen Strömungen unter den Evangelikalen befassen möchten.
9,90 €*
nur kostenloser Download 256216
Es war der 7. Juni 1891. Charles Haddon Spurgeon hielt seine letzte Predigt im Metropolitan Tabernacle in London. Er endete mit folgenden Worten: »Diese vierzig Jahre und mehr habe ich Ihm gedient, gepriesen sei Sein Name! Und ich empfinde nichts als Liebe für Ihn! Ich wäre froh, hier unten weitere vierzig Jahre in diesem gleichen, so lieb gewonnenen Dienst fortzufahren, wenn es Ihm gefällt. Sein Dienst ist Leben, Friede, Freude. Oh, dass du dies sogleich erleben könntest. Gott möge dir helfen, dass du dich noch heute dem Banner Jesu verpflichtest. Amen.«Spurgeon war zeitlebens ein Kämpfer. Das Evangelium zu verkünden und zu verbreiten, war ihm ein ebenso wichtiges Anliegen wie die Verteidigung des Evangeliums. Diese beiden Aspekte – Aufbau und Sicherung, Bebauen und Bewahren – waren für ihn zwei Seiten einer Medaille. Beide Aspekte waren aus seiner Sicht untrennbar miteinander verbunden. Dieser leidenschaftliche Kampf ist auch Thema dieses ermutigenden und herausfordernden Buches.
6,50 €*
nur kostenloser Download 256243
Produktinformationen "Gott zum Anfassen?"

Der Bestseller »Die Hütte« des kanadischen Autors William P. Young hat unter Theologen für erhebliche Debatten gesorgt. Das Buch begeistert die einen, es provoziert den Widerspruch der anderen. Die Begeisterten loben das Buch in höchsten Tönen; Kritiker gehen so weit, Blasphemie in diesem Buch erkennen zu wollen. Das jedenfalls ist die große Weite an Reaktionen, die dieses Buch hervorgerufen hat.

Das vorliegende Buch nimmt das Gottesbild und die damit verbundene Spiritualität des umstrittenen Bestsellerautors genauer unter die Lupe. Entsteht eine neue evangelikale Spiritualität? Birgt William P. Youngs Roman Die Hütte wirklich so viele Gefahren, wie manche Kritiker behaupten? Auf diese und andere Fragen zu einem Buch, das die Evangelikalen spaltet, geht der Autor dieses Buches ein.

Autor: Georg Walter
ISBN: 978-3-86699-225-2
Seiten: 128
Gewicht: 185 g
Buchart: Paperback
Medium: Print
Produktart: Buch

2 Bewertungen

4 von 5 Sternen


0%

100%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


14.08.2019 18:53 | Jo

Ein erstaunlich umfangreiches Buch für den unschla...

Ein erstaunlich umfangreiches Buch für den unschlagbar niedrigen Preis!!

Das Buch eignet sich super zum Verschenken für Freunde/Bekannte, die den Film gesehen haben und entweder Begeisterte auf der einen Seite oder Kritiker auf der anderen Seite sind.
Eher bedingt geeignet für Leser, die den Film nicht kennen und aufgrunddessen die Kritik des Autors nicht nachvollziehen können.

Eine kritische Auseinandersetzung des im Film vermittelten Gottesbildes und darüber hinaus auch eine Betrachtung der spirituellen Einflüsse auf den christlichen Glauben und das daraus resultierende Gottesbild - alles versehen mit einem informativen, übersichtlichen Inhaltsverzeichnis.

Negativ bewerte ich, dass nur die Kritikpunkte, bei denen sich "die Geister scheiden", erwähnt werden und nicht auch einmal ein positiver Aspekt des Films und der dort vertretenen Meinung genannt werden.

Alles in allem super geeignet zum Verschenken für Verfechter und Gegner gleichermaßen.

27.11.2019 16:54 | Henrik

Neue Spiritualität oder ein anderes Evangelium?

Neue Spiritualität oder ein anderes Evangelium?

2009 erschien Youngs Buch als Erstauflage im esoterischen Allegria Verlag, der vorrangig Bücher aus dem Bereich New-Age publiziert und 2017 verfilmte Hollywood mit Hauptdarsteller Sam Worthington die Romanvorlage. Einerseits begeistern Buch und Film und andererseits provozieren sie Widerstand. Von höchsten Lobeshymnen bis zu Blasphemie reicht dabei das Spektrum. Doch birgt Youngs Buch wirklich so viele Gefahren wie manche Kritiker behaupten? Georg Walter hat sich 2010 der Aufgabe angenommen und den Bestseller genauer unter die Lupe genommen, um den Inhalt im Licht der Bibel nüchtern und sachlich zu betrachten.

„Erzählende Theologie hat durchaus ihre Berechtigung, sofern sie in der Wahrheit der Bibel verortet ist“ (S. 19). Bei Die Hütte ist diese Methode aber – im Vergleich zu Bunyans Pilgerreise – überzogen worden und vom Fundament der Bibel abgewichen. „Letztlich, während die Pilgerreise an keiner Stelle der Erzählung eine Abweichung von den fundamentalen Lehren der Schrift erkennen lässt, glauben manche kritische Rezensionen sogar 13 Irrlehren in dem Buch Die Hütte zu entdecken“ (S. 21). Walter bringt es in Kapitel sieben auf dem Punkt. Hier stellt er 20 Aspekte vor, die ihn zu einer eher kritischen Sicht zum Weltbestseller führen. „Legt man den siebenfachen Text von A. W. Tozer an das Buch Die Hütte an, muss man leider zu dem Schluss kommen, dass das Buch eine ehrfürchtige Haltung in Bezug auf Gott, Christus und die Heilige Schrift nicht fördert“ (S. 109).

Insgesamt sind Walters Ausführungen klar, mit Fakten belegt und nachvollziehbar und vor allem bibelbasiert. Gerade die Auflistung der von der Bibel her fragwürdigen Aspekte ist wichtig, um aufzuklären. Hierzu hilfreich ist auch Anhang III, der Die Hütte und New Age miteinander vergleicht und klare Gemeinsamkeiten nachweist.

Das Buch ist für jeden zu empfehlen, der damit sympathisiert, Die Hütte lesen zu wollen und/oder den Film anzuschauen. Es hilft die Inhalte in ein von der Bibel her klar erhelltes Licht zu stellen, um der Verwischung biblischer Kernlehren entgegenzuwirken. Zudem ist der Preis für den Inhalt unschlagbar angemessen!

Für eine weitere Auflage könnte man die Kernaussagen bzw. Auflistungen noch etwas farblich hervorheben oder grafisch absetzen (z. B. S. 64-65), um beim Nachschlagen schneller fündig zu werden. Dies schmälert aber in keinster Weise den lesenswerten Inhalt.