J. H. Oldham

Florence Allshorn

Ein Mensch wagt zu lieben

Artikel-Nr.: 256254
ISBN: 9783866992542
Seiten: 160
Produktinformationen "Florence Allshorn"

Bei ihrem Start ins Leben war Florence Allshorn nicht »auf Rosen gebettet«. Im Alter von drei Jahren starben Vater und Mutter. Das Leben bei einer Tante erwies sich als eintönig und grau – eine Qual für jemanden wie Florence. Eine Karriere an der Kunstakademie scheiterte an einem Augenleiden.

Doch Florence hatte gelernt, dem zu vertrauen, der den Durchblick hat. Sie stellte ihr Leben und ihre Fähigkeiten Gott zur Verfügung und setzte sich konkrete Lebensziele (Liebe wagen, echt sein, Gemeinschaft leben, Lernende bleiben).

Ihr Weg führte sie nach Uganda, wo diese Ziele die Probe der Echtheit bestehen mussten. Was sie in dieser harten »Schule der Liebe« durch Gottes Gnade leben und lernen durfte, gab sie nach ihrer Rückkehr an Generationen von Missions-Anwärterinnen weiter.

Eine gründliche, nüchterne und ehrliche Analyse der immer wiederkehrenden Schwierigkeiten bei den Missions-Einsätzen ergab hilfreiche, wichtige, biblisch begründete und daher zeitlos gültige Erkenntnisse, die auch einer praktischen Erprobung standhielten.

Wer Florence näher kannte, bezeugte, dass sie eine außergewöhnliche Frau war: durch ihren Charakter, ihren Umgang mit Menschen, ihre Authentizität, ihre Hingabe an Gott. Bis heute bleibt ihr Leben eine gesegnete Herausforderung – nicht nur für Frauen …

Autor: J. H. Oldham
ISBN: 9783866992542
Seiten: 160
Gewicht: 200 g
Buchart: Paperback
Medium: Print
Produktart: Buch

1 Bewertung

3 von 5 Sternen


0%

0%

100%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


24.09.2018 10:15 | Jo

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen zu lesen

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen zu lesen!

Florence Allshorn hat sich in jungen Jahren entschieden, den Menschen um sich herum mit Liebe zu begegnen: dadurch ist sie für ihre Mitmenschen ein großer Segen und erlebt diesen auch für sich selbst.

Trotz der etwas schwierigen Schreibweise ist dieses Buch leicht zu verstehen und spornt vor allem dazu an, selber ein Mensch der Liebe zu werden.

Jeder, der sein Leben und seine gelebte Liebe zu anderen NICHT hinterfragen und neu herausfordern lassen möchte, sollte dieses Buch NICHT lesen!
Ich persönlich musste mich selbst hinterfragen, ob und inwieweit meine Liebe zu meinem Nächsten zu sehen, gelebt und von anderen erfahren wird: Florence Allshorn ist hierfür ein großes Vorbild trotz schwierigster Umstände.

Weitere Artikel von J. H. Oldham ansehen

Florence Allshorn
Bei ihrem Start ins Leben war Florence Allshorn nicht »auf Rosen gebettet«. Im Alter von drei Jahren starben Vater und Mutter. Das Leben bei einer Tante erwies sich als eintönig und grau – eine Qual für jemanden wie Florence. Eine Karriere an der Kunstakademie scheiterte an einem Augenleiden.Doch Florence hatte gelernt, dem zu vertrauen, der den Durchblick hat. Sie stellte ihr Leben und ihre Fähigkeiten Gott zur Verfügung und setzte sich konkrete Lebensziele (Liebe wagen, echt sein, Gemeinschaft leben, Lernende bleiben).Ihr Weg führte sie nach Uganda, wo diese Ziele die Probe der Echtheit bestehen mussten. Was sie in dieser harten »Schule der Liebe« durch Gottes Gnade leben und lernen durfte, gab sie nach ihrer Rückkehr an Generationen von Missions-Anwärterinnen weiter.Eine gründliche, nüchterne und ehrliche Analyse der immer wiederkehrenden Schwierigkeiten bei den Missions-Einsätzen ergab hilfreiche, wichtige, biblisch begründete und daher zeitlos gültige Erkenntnisse, die auch einer praktischen Erprobung standhielten.Wer Florence näher kannte, bezeugte, dass sie eine außergewöhnliche Frau war: durch ihren Charakter, ihren Umgang mit Menschen, ihre Authentizität, ihre Hingabe an Gott. Bis heute bleibt ihr Leben eine gesegnete Herausforderung – nicht nur für Frauen …

6,90 €*

256254