Jim Petersen

Evangelisation: ein Lebensstil

Artikel-Nr.: 256741
ISBN: 9783866997417
Seiten: 160

Weitere Artikel von Jim Petersen ansehen

Produktinformationen "Evangelisation: ein Lebensstil"

Gute Nachricht für abgekämpfte Schlachtenbummler der Evangelisation: Keiner muss mehr blitzkriegartig aus seinen frommen Kreisen hervorbrechen, um nach einem nervenaufreibenden Spektakel in den Schoß der Gemeinde zurückzukehren. Jesus, um den es doch geht, hat uns eigentlich eine ruhigere Rolle zugedacht: Unsere Umwelt ist das Mehl, wir sind der Sauerteig.

Wie macht man das – »mitten in der Welt«? Was hilft mir, um der anderen willen täglich meine Grenzen zu verlassen, mein Sprechen, Denken und Handeln zu ändern? Wie öffne ich mein Leben, meine Familie, mein Haus, damit andere sehen, wie es bei mir wirklich aussieht?

Antworten auf diese Kernfragen gibt dieses Buch – mit vielen biblischen und selbst erlebten Beispielen.

Autor: Jim Petersen
ISBN: 9783866997417
Seiten: 160
Gewicht: 213 g
Buchart: Paperback
Medium: Print
Produktart: Buch

1 Bewertung

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


28.08.2021 14:40 | Henrik

Das Tun soll das Reden unterstreichen und umgekehr...

„Jeder Christ, ein Evangelist“!? Kennen Sie diese Aussage? Inwieweit ist sie zutreffend? Jim Petersen ist der Auffassung, dass die Verkündigung der frohen Botschaft weniger ein Schlachtruf, sondern vielmehr ein Lebensstil ist. In seinem Buch „Evangelisation: Ein Lebensstil“ gibt er Antworten auf Fragen hinsichtlich dieses Dienstbereiches.

Wer ist der Autor?
Jim Petersen war mit den Navigatoren auf dem Missionsfeld in Südamerika (vornehmlich Brasilien) unterwegs. „Das vorliegende Buch ist der Versuch, das weiterzugeben, was ich darüber gelernt habe, wie man das Evangelium weitergeben kann“.

Worum geht es in dem Buch?
Zunächst stellt Petersen dem Leser die Schwierigkeiten vor, die herkömmliche Evangelisationsmethoden mit sich bringen. Als Kernproblem sieht er die Überwindung der Verständlichkeit. „Wahrscheinlich müssen wir es einfach zuerst lernen, uns mit den säkularisierten Menschen unserer Kultur wirklich zu verständigen, … Nicht jedes Volk der Welt ist in der gleichen Weise vorbereitet, das Evangelium zu hären und anzunehmen“.

Der zweite und dritte Teil dienen dazu, zwei Möglichkeiten vorzustellen, die Petersen von der Bibel her als „Methoden“ ansieht. Zunächst werden Nichtchristen durch das Verkündigen und Bekanntmachen des Evangeliums mit Inhalten der christlichen Botschaft konfrontiert. Gleichermaßen wird die christliche Lebensbotschaft mit dem ganzen Leben erklärt, gestaltet und dargestellt.

Im vierten Teil wird Petersen dann praktisch, da er elf Anregungen formuliert, wie ein evangelistischer Lebensstil konkret im Alltag ausgelebt werden kann. In seinen Ausführungen lässt der Autor seine persönlichen Erlebnisse einfließen, sodass Theologie durch Erfahrung zur Praxis wird. Positiv ist, dass Petersen sowohl Stärken als auch Schwächen immer wieder aufgreift. Dies bringt eine Ausgewogenheit und ermutigt, nicht aufzugeben, wenn man selber in einem Bereich noch Schwächen besitzt.

Was gibt es Konstruktives?
Die Zahlen, auf die sich Petersen bezieht, sind nicht mehr die aktuellsten. Doch dies hat keinerlei Auswirkung auf die Inhalte. Ganz im Gegenteil, Petersen Argumentation ist nicht auf Gefühlsbasis aufgebaut, sondern möchte wichtige biblische Wahrheiten bei der Verkündigung des Evangeliums neu beleuchten.

Wer sollte das Buch lesen?
Das Buch empfiehlt sich solchen Christen, die den Wunsch im Herzen tragen, das Evangelium in ihrem Umfeld ausstreuen. Des Weiteren kann es auch denen dienen, die nicht wissen, wie sie die frohe Botschaft weitergeben sollen.

Was macht das Buch besonders?
Heutzutage gibt es viele Ratgeber und Ideentools, mit denen das Evangelium verbreitet werden soll. Petersens Buch ist eine erfrischende Alternative, da hier keine Methode entwickelt und vorgestellt wird. Vielmehr folgt der Autor dem biblischen Prinzip und gibt offen und ehrlich zu, wo er gefallen und ins Fettnäpfchen getreten ist. „Ziel des Buches ist, Christen wachzurütteln, damit sie anfangen, die vielen Menschen in ihrer Umgebung zu sehen, und damit sie auf einige biblische Wahrheiten, die bis jetzt vernachlässigt wurden, aufmerksam werden“. Somit ist die Lektüre ein wertvoller Ratgeber und eine Ermutigung, um die verbleibende Zeit auszunutzen, damit die frohe Botschaft in deinem Hier und Heute verkündigt wird. Also, lebe deinen Glauben und verkündige die frohe Botschaft.

Mehr Rezensionen auf lesendglauben.de