»Lass uns zur Hölle fahren …«

Artikel 31 von 31
»Lass uns zur Hölle fahren …«

»Lass uns zur Hölle fahren …«

Barry McGuire & Logan White

Ein Rocker nimmt die letzte Ausfahrt

Artikel-Nr.: 255583

Taschenbuch, 224 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-89397-583-9

Sofort lieferbar.

Produktbeschreibung

Clint Backer ist stellvertretender Kommandant der Wölfe, einer 200 Mann starken Motorradgang, die Ende der 1960er mit ihren Harley Davidsons den Süden der USA unsicher machen. Bitterlich entfremdet von seiner Mutter und seinem Stiefvater, versucht er verzweifelt, seinen jüngeren Bruder Colt davor zu bewahren, sich mit Drogen und Gewalt selbst zugrunde zu richten. Ist sein Leben doch nur eine üble Reise, die im Knast oder noch schlimmer enden wird? Die Wölfe sind scheinbar die Einzigen, die sich überhaupt um ihn und seinen Bruder kümmern. Doch dann wird Backer mit einer größeren Macht als den Wölfen konfrontiert. Gottes Liebe verändert sein Leben von Grund auf. Er wagt sich auf harte Straßen, um auch andere mit dieser Liebe zu erreichen. Dabei erlebt er, wie das Wunder der Vergebung die Geächteten unserer Gesellschaft verwandelt. Sein neuer Weg führt ihn unweigerlich zu einer weiteren Begegnung mit seinen früheren Kameraden, den Wölfen. Aber was wird ihn diese Begegnung kosten? Eine dynamische Erzählung über das Licht, das todgeweihten Rebellen plötzlich und ohne erkennbaren Grund begegnet. Und Rebellen sind wir alle.   Rezension in »Bibel und Gemeinde 4/08« (Hrsg. Bibelbund e.V. Berlin): Barry McGuire, der 1965 mit dem Protestsong »Eve of Destruction« weltbekannt wurde und seit 1971 nur noch christliche Popmusik produzierte, legt hier zusammen mit Logan White einen Roman vor, der Leute aus der Szene zum Glauben führen oder wenigstens dafür interessieren soll. Der stellvertretende Kommandant einer 200 Mann starken Motorradgang versucht vergeblich, seinen jüngeren Bruder davor zu bewahren, sich mit Drogen und Gewalt selbst zugrunde zu richten. Dann verändert Gottes Liebe sein Leben von Grund auf. Er wagt sich auf harte Straßen, um auch andere mit dieser Liebe zu erreichen. Dabei erlebt er, wie das Wunder der Vergebung die Geächteten verwandelt. Sein neuer Weg führt ihn zu einer weiteren Begegnung mit seiner früheren Gang … Die Autoren haben eine durchaus spannende Geschichte erfunden und vermeiden jede Frömmelei. Ihr Stil ist für ältere Leser sehr gewöhnungsbedürftig, doch er zielt auf Menschen, die in solch einem Rocker-Umfeld leben. (Karl-Heinz Vanheiden)  

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.