36 Argumente für Gott

Artikel 1 von 51
36 Argumente für Gott

Bestseller Nr. 3

36 Argumente für Gott

Soulsaver e.V.

  • (1)

Artikel-Nr.: 256404

Taschenbuch, 144 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-86699-404-1

Mengenpreise

  • ab 20 Stück nur 0,80 €
Sofort lieferbar.

Produktbeschreibung

36 frische und gut recherchierte Argumente zum Thema »Gibt es Gott oder nicht?« Wie wir mit dieser Frage umgehen, prägt so oder so zutiefst unser Leben. Dieses Büchlein gibt dir neue und überraschende Hinweise aus den Natur- und Geisteswissenschaften, aus der Geschichte sowie aus Erlebnissen und Erfahrungen von Menschen. Eine Einladung zu kritischem Denken, zum Schmunzeln über dich selbst und zum Neu-Beginnen.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Am 16.10.2018 schrieb
Netter Versuch, Hinweise für die Existenz Gottes zu beschreiben. Leider beginnt das Buch bereits mit einem populären Irrtum: "Die Feinabstimmung des Universums spricht für Gott." Nein, eben nicht. Es spricht für die Evolution. Der Erde hat einen bestimmten Abstand von der Sonne, eine bestimmt Neigung, eine bestimmte Größe, eine bestimmte Schwerkraft, eine bestimmte Sonneinstrahlung, eine bestimmte Atmosphäre. Alles ist ganz einmalig. Der Mensch und die gesamte Natur kann nur unter genau diesen Bedingungen exisitieren. Sie sind ideal. Warum? Die Antwort des Buches ist, dass alles von Gott genau so gemacht wurde. Nein. Durch die Evoulutione hat sich das Leben auf der Erde ganz genau den vorhandenen Bedingungen angepasst, nicht umgekehrt. Wer die Evolution leugnet, mit dem braucht man gar nicht erst zu diskutieren, denn er ist immun gegen rationale Argumente, oder schlicht und einfach nicht informiert. Kreationsismus nennt man diese Einstellungen. Das neue Testamtent wurde erst einige Jahrzehnte nach dem Tod von Jesus aufgeschrieben. Jesus selbst und auch seine Jünger haben keine Schriften hinterlassen. Dann wurden diese Schriften von Aramäisch oder von Griechisch ins Lateinische übersetzt. Man lese mal über den Konflikt des Hieronymus nach, der in Gewissensbisse geriet, weil er von Papst Damasus angewiesen wurde, seine Übersetzungen abweichend von dem Griechischen Text zu übersetzen. Hinzu kommt, dass von 20 Evangelien nur 4 ausgewählt und dann auch noch inhaltlich mehrfach von der katholischen Kirche verändert. Was sollte daran jetzt bittschön noch zuverlässig sein. Im Buch hat das Zweite Kapitel die Überschrift "DIe Evangelien sind historisch zuverlässig". Eben überhaupt nicht. Naja, für leichtgläubige, die sich die Welt gerne so machen, wie sie ihnen gefällt, ein wertvolles Buch. Für mich nicht.
Ich bekam es übrigens von zwei Jugendlichen geschenkt, die sogar den Urknall leugneten. Nette Jungs, aber leider noch nicht augewacht. Allerdings gebe ich zu, dass mir solche "gutmütigen" Jungs lieber sind, als Gangsta-Rapper.
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.