... und ihre Lampen verlöschen

... und ihre Lampen verlöschen

... und ihre Lampen verlöschen

Johan Filip Lövgren

  • (2)

Artikel-Nr.: 255742

Taschenbuch, 160 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-89397-742-0

Sofort lieferbar.

Produktbeschreibung

Es ist erschütternd, wenn der Prophet Jeremia zum Volk Gottes sagen muss: »Sie haben ihr Angesicht härter gemacht als einen Fels, sie haben sich geweigert, umzukehren.« »Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an«, sagt der Herr Jesus zu der Gemeinde in Laodicäa. Bestand ihr Leben nicht aus wunderbaren Gottesdiensten und aus Festen, bei denen die großen Taten Gottes gefeiert wurden? Vor dem Hintergrund des Jüngsten Gerichts setzt diese Erzählung aus einer norwegischen Kleinstadtgemeinde der Gemeinde Jesu einen Spiegel vor, der einen erschaudern lässt.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Am 24.02.2020 schrieb
Sehr gutes Buch. Gut und spannend geschrieben. Lässt sich gut lesen. Sehr kurzweilig.
Auch vom Inhalt her sehr sehr interessant und wichtig.
Es wird eine Gemeinde in Skandinavien (fiktiv) beschrieben, die insgesamt eher eine Organisation als ein Organismus ist. Es wird viel Aufwand betrieben, um die Organisation zu "beleben" und das gelingt teilweise (oberflächlich) gesehen sehr gut. Allerdings ist dort wenig echtes, organisches Leben. Die, die auf Tiefgründigkeit bedacht sind, sind der Gemeinde ein Dorn im Auge.
Stehen wir heute nicht in der gleichen Gefahr? Irgendwie schon. Von daher ein wichtiges Thema.
Danke für das Buch!
Am 01.09.2019 schrieb
Das bereits in fünfter Auflage erschienene Buch des norwegischen Autors J. F. Lövgren ist in der Gattung eines Romans verfasst. Dieser beschreibt, anlehnend an das Gleichnis von den törichten Jungfrauen, den Zustand einer christlichen Gemeinde in einer skandinavischen Stadt. Die Botschaft des biblischen Gleichnisses wird im Laufe des Buches fiktiv aber dafür eindrücklich lebendig und plastisch dargestellt. Dabei ist das Buch wie ich finde spannend und aufrüttelnd geschrieben. Ziel ist die kontrastierende Darstellung zwischen einem religiösem Leben und einem wirklichem Leben aus Gott.

Das Buch besticht dabei durch seine prägnanten, aber gleichzeitig detailreiche und warmherzige Schilderungen einzelner Handlungen. Der Unterschied zwischen religiösem Handeln und dem neuen Leben aus Gott wird literarisch eindrücklich beschrieben.

Das Buch empfehle ich für Christen wie für Nicht-Christen. Auf der einen Seite bietet es Anregungen, für den Umgang mit religiös versklavten Menschen und auf der anderen Seite kann es Außenstehende ins Nachdenken bringen. Optimal für die Abendlektüre!
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen auf unserer Website einzubinden. Für bestimmte Cookies benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese ist freiwillig. Nachfolgend können Sie wählen, ob Sie neben den technisch notwendigen Cookies in das Setzen weiterer Cookies einwilligen wollen. Konkrete Informationen zu den verwendeten Cookies, insbesondere zum Anbieter des Cookies, zur Funktionsweise und zur Dauer der Speicherung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Einwilligung zu den Cookies auch anpassen oder widerrufen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren":

Google Analytics: Tracking und Analyse Matomo: Tracking und Analyse Facebook-Pixel: Marketing