Der Rächer von Schloss Fenwick

Der Rächer von Schloss Fenwick

Der Rächer von Schloss Fenwick

James H. Hunter

Erzählung aus dem Schottland des 17. Jahrhunderts

  • (2)

Artikel-Nr.: 256276

Paperback, 288 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-86699-276-4

Sofort lieferbar.

Produktbeschreibung

Eine von zwei Erzählungen über den »Schwarzen Rächer«! – Die zweite Erzählung trägt den Titel »Der Schwarze Rächer« (Artikel-Nr. 256631).

Diese packende Erzählung führt uns mitten hinein in die Zeit der Glaubenskämpfe in Schottland. Die Protestanten haben sich zu einem Glaubensbund zusammengeschlossen, als der König, der damals Schottland beherrscht, mit Gewalt versucht, das Papsttum durchzusetzen. Jahrzehntelang werden diejenigen, die ihren Glauben an Jesus Christus nicht verleugnen wollen, verfolgt, unter schrecklichen Qualen gefoltert, verbrannt und hingerichtet. Die Herzöge von Fenwick haben sich offen auf die Seite der Protestanten gestellt. Einer wird in Edinburgh hingerichtet, und sein Sohn muss von Schloss Fenwick flüchten und teilt das Los der in den Wäldern verstreuten protestantischen Bergbewohner. Schon in seiner Studentenzeit war er als bester Boxer und Bogenschütze bekannt. Nun taucht er plötzlich auf, um wehrlose Glaubensgeschwister aus der Hand der königlichen Soldaten zu befreien. Doch nur wenige Eingeweihte wissen, wer sich hinter der Gestalt des »schwarzen Rächers« verbirgt …
Wer dieses Buch liest, wird nicht nur durch die ungemein spannende Handlung in Atem gehalten – er merkt auch, wie aktuell manches ist und wie teuer einst die religiöse Freiheit erkämpft wurde.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Am 23.01.2018 schrieb
Ein sehr spannendes, lehrreiches und herausforderndes Buch. Lässt dankbar werden für die Glaubensfreiheit, die wir haben.
Absolut empfehlenswert.
Am 15.05.2017 schrieb
Das spannende und packende Buch „Der Rächer von Schloss Fenwick“ hat mich sehr beeindruckt. Es verdeutlicht, dass Verfolgung, Hass und Tod aufgrund des Glaubens an Jesus Christus völlig „normal“ sind und es reine Gnade ist, wenn wir in einem Land oder einer Zeit leben, in dem/der man als überzeugter Christ akzeptiert wird. Zu sehen, mit welcher Treue und welchem Vertrauen zu IHM hin die in dem Buch beschriebenen Christen, die sich zu einem Glaubensbund zusammengeschlossen haben, damit umgegangen sind, hat mich geistlich sehr weitergebracht.

Das Buch motiviert zum Weiter- bzw. Durchlesen. Der Schreibstil des Buches passt zu der Zeit, in der sich diese Erzählung ereignet hat.

Ich kann dieses Buch sehr weiterempfehlen.
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen auf unserer Website einzubinden. Für bestimmte Cookies benötigen wir Ihre Einwilligung. Diese ist freiwillig. Nachfolgend können Sie wählen, ob Sie neben den technisch notwendigen Cookies in das Setzen weiterer Cookies einwilligen wollen. Konkrete Informationen zu den verwendeten Cookies, insbesondere zum Anbieter des Cookies, zur Funktionsweise und zur Dauer der Speicherung entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie Ihre Einwilligung zu den Cookies auch anpassen oder widerrufen. Folgende Cookies akzeptieren Sie mit einem Klick auf "Alle akzeptieren":

Google Analytics: Tracking und Analyse Matomo: Tracking und Analyse Facebook-Pixel: Marketing