Der Tod eines Guru

Rabindranath R. Maharaj

Der Tod eines Guru

Artikel-Nr.: 255414

Taschenbuch, 256 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-89397-414-6

Sofort lieferbar.

Produktbeschreibung

Rabindranath R. Maharaj – Nachkomme einer langen Linie von Brahmanenpriestern. Schon als kleines Kind wurde er in Yoga und Meditation trainiert und forschte in den indischen Schriften. Er übte sich täglich mehrere Stunden in geheimnisvollen Gebeten, Riten und Anbetung seiner vielen rätselhaften Götter. Dabei geriet er in transzendentale Zustände, kam mit »Geistern« in Kontakt, sah die entzückendsten Farben, hörte mysteriöse Musik und wurde in andere Welten weggehoben. Rabi erfüllte die Pflicht der Astrologie und erlangte so den Titel eines hinduistischen Pandit. Die Bevölkerung betete ihn als Gott an und legte ihre Opfer zu seinen Füßen.
Steigende Enttäuschungen sowie innere und äußere Kämpfe führten den jungen Guru zur Auseinandersetzung mit seinen mystischen Kenntnissen und Erlebnissen. Man spürt den tiefen Einblick in die östliche Religion in dieser packenden Erzählung. Rabi findet den wahren Sinn für sein Leben.
Überdies wird dieses interessante Buch durch eine treffende Worterklärung (was bedeutet z.B. Brahman, Yoga, Guru, Karma, Krishna, Mantra, Maya usw.) zu einem handlichen Kurzlexikon. Ein Buch, spannend bis zur letzten Seite, das Sie ungern zur Seite legen, wenn Sie einmal zu lesen begonnen haben …
 

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Am 26.02.2009 schrieb
Ich ahbe dieses Buch jetzt beinahe durchgelesen und ich bin wirklich begeistert.
Es leifert gutes Hintergrundwissen über den Hinduismus, aber noch viel wichtiger:
Es zeigt die verändernde Gnade und Kraft Gottes.
Ich kann es nur weiter empfehlen.
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.